ORTHO VISION® Analyzer

ORTHO VISION® Analyzer

Die Arbeit der Mitarbeiter von Blutbanken ist äußerst wichtig, und trotzdem stehen Labore unter dem wachsenden Druck, neue Effizienzen zu finden und mehr mit weniger zu tun. Der ORTHO VISION® Analyzer wurde entwickelt, um die besonderen Bedürfnisse immunhämatologischer Labore zu decken, und zwar mithilfe der urheberrechtlich geschützten Vorteile der Dynamischen Automation. Dieses Analysegerät legt nicht nur die Messlatte in der Transfusionsmedizin höher – es definiert sie neu.

Vertriebskundendienst

Telefon:0180 3000056 [DE]
01 600 61 58 [AT]
0800 820 120 [CH]

Fax:0800 8324040 [DE]
01 602 00 41 [AT]
0800 820 125 [CH]

E-Mail:kontakt@orthoclinicaldiagnostics.com [DE]
ocdwien@orthoclinicaldiagnostics.com [AT]
kontakt@orthoclinicaldiagnostics.com [CH]

Verkaufsinformationen
anfragen  

Vorteile und Funktionen

Ortho Clinical Diagnostics Symbol für Fehlerreduzierung

Sichere Überwachungstechnologien

Stellt dynamische Sicherheitsprüfungen bereit, damit das Blutbankpersonal dazu in der Lage ist, jeden kritischen Prozess im Automationsprozess zu überwachen:

  • Urheberrechtlich geschützte Intellicheck®-Technologie: Technologie: verifiziert, dokumentiert und kontrolliert während der gesamten Probenbearbeitung.
  • e-Connectivity®-Technologie: 24/7 Fern-Datenüberwachung kontrolliert und sichert die Geräteleistung und maximiert die Betriebszeit
  • Verbesserte Bildüberprüfung: Führt einen pre-qualification check der Vorder- und Rückseite jeder ORTHO BioVue® Kassette durch
  • Virtuelle Zusammenarbeit: Laborpersonal kann sich von überall her einloggen, um die Ergebnisse in Echtzeit einzusehen

Ortho Clinical Diagnostics Symbol für Verbesserung der Laboreffizienz

Dynamisches Workflow-Management

Wurde konzipiert, um jedem Labor gerecht zu werden durch individuelle Benutzeroptionen und hohe Anpassungsfähigkeit, um unvorhersehbaren Workflows begegnen zu können, wobei der Bedarf an Batch-Tests verringert wird:

  • Kontinuierlicher Zugriff: „Load on the Fly“ ermöglicht effiziente Testverarbeitung, wodurch NOTFALL-Anforderungen Priorität gegeben werden kann, während trotzdem das volle Testvolumen bearbeitet wird.
  • Umfassendes Menü: Bietet die Fähigkeit, die volle Bandbreite immunhämatologischer Tests zu automatisieren, einschließlich der seriellen Verdünnungen für Titration und ausgewählte Zellprofile.
  • Selbstregulierend: Mindestens 4 Stunden Walk-Away-Zeit bei voller Beladung und bis zu 24 Stunden Produktivität1 schaffen die Möglichkeit, wertvolle Ressourcen für produktivere Aufgaben zu nutzen.
  • Verbesserte Nutzung: Verfügt über die Fähigkeit, die gesamte ORTHO BioVue® Kassette zu nutzen, im Vergleich zum ORTHO AutoVue® Innova System
  • Intuitive Bedienoberfläche: Das benutzerfreundliche Design macht es einfach, genau das zu finden, was Sie suchen, wodurch Geschwindigkeit und Präzision der Entscheidungsfindung in Ihrem Labor erhöht werden.
  • ORTHO BioVue® CAT Kassetten: Die Anwendung der bewährten Säulenagglutinationstechnologie, die für ihre überragende Genauigkeit und standardisierte Ergebnisse bekannt ist, bietet die erforderliche Sensitivität und Spezifität.
1. Gespeicherte Daten. Ortho Clinical Diagnostics.

Ortho Clinical Diagnostics Symbol für Technischen Kundendienst

Werden Sie unser Partner und nutzen Sie die kontinuierliche Unterstützung

Durch eine Partnerschaft mit Ortho Clinical Diagnostics steht Ihnen ein Kundendienstteam zur Verfügung, wenn Sie Hilfe brauchen.

ORTHO Beyond the Instrument (OBI) ist eine komplette Laborlösung, die konzipiert wurde, um den Wert des Systems zu steigern. Mit OBI wird der ORTHO VISION® Analyzer durch Begleitprodukte, Kundendienst, Schulungsressourcen und ein Expertenteam von Ortho Clinical Diagnostics unterstützt. Unser Beratungsansatz ermöglicht es uns, die einzigartigen Bedürfnisse Ihres Labors vorherzusehen und darauf zu reagieren, wobei der Fokus auf der Verbesserung der Prozessexzellenz und Patientensicherheit liegt.

Mehr erfahren  

Testtypen

Der ORTHO VISION® Analyzer automatisiert die volle Bandbreite der immunhämatologischen Tests, einschließlich serieller Verdünnungen für die Titration und ausgewählte Testzellen, wodurch manuelles Testen überflüssig wird – sogar bei Spezialtests.
Sehen Sie sich das umfassende Testmenü an:

  • ABO/RH/Serumgegenprobe
  • ABO/RH
  • Antikörpersuchtest
  • Antikörperidentifikation
  • Ausgewählte Testzellen
  • Rh/K Phänotyp
  • Kurzblutgruppe (Bestätigung)
  • Kreuzprobe (Major)
  • Kreuzprobe (Minor)
  • Erweiterte Antigen-Typisierung:
  • DAT
  • Serielle Verdünnungen für die Titration

Spezifikationen

Systemabmessungen

ORTHO VISION® Analyzer

+ Breite: 107,4 cm (42,3 Zoll)
+ Tiefe: 77 cm (30,31 Zoll)
+ Höhe: 88,9 cm (35 Zoll)
Höhe mit geöffneter Wartungstür: 137 cm (54 Zoll)
+ Gewicht: 190 kg
 

Stromversorgung & Umgebung

Stromversorgung:
+ Eine Standleitung (3-adrig, einphasig; Phase-Null und Einfach-Stromkreis)
+ Wechselstromkabel für den Netzanschluss
+ Eingangsspannung: 100–240 V AC 50/60 Hz 1000 VA
+ e-Connectivity®-Technologie bereit

Umgebung:
+ Betriebstemperatur: 18–30 °C (64,4–86,0 °F)
+ Relative Luftfeuchtigkeit am Standort: 15–85% rel. Luftfeucht. (nicht kondensierend)
+ Maximale Höhenlage: 2438,0 m (8000 Fuß)
+ Wärmeabstrahlung: 3412 BTU/Std.

Proben

Unterstützte Probenarten:
+ Zentrifugiertes Vollblut
+ Plasma und Serum

Unterstützte Größen der Probenröhrchen:
+ 16 x 100 mm, 16 x 75 mm
+ 12–13 x 100 mm, 12–13 x 75 mm
+ 10,25 x 75 mm, 10,25 x 64 mm, 10,25 x 47 mm
+ 15 x 92 mm Sarstedt 01.1605.100
+ 13 x 90 mm Sarstedt 04.1931.100
+ 2,0-mL- und 1,5-mL-Mikroentnahmegefäße
+ Breite Palette pädiatrischer Röhrchen

Proben- und Testbearbeitung:
+ Fortlaufend, randomisiert, NOTFALL-Zugriff und Serie

Kapazität & Leistung

Kapazität:
+ 42 Patientenproben
+ 140 ORTHO BioVue® Kassetten
+ 33 Fläschchen (3 mL) oder 18 Fläschchen (10 mL) Reagenzien
+ 10 Kassetten pro Zentrifuge X 2 Zentrifugen

Leistungsdaten von Proben und Tests:
+ Säulenagglutinationstechnologie unter Verwendung von ORTHO BioVue® Kassetten

Kommunikation

Systemcomputer- und Schnittstellenspezifikationen:
+ Bidirektionale Protokolle für ein Laborinformationssystem (LIS)
  • LIS-Schnittstelle über 1 von 3 benutzerkonfigurierbaren physischen Schnittstellen (ASTM über RS-232, ASTM über TCP/IP, oder im Netzwerk freigegebener Ordner)
  • ASTM-Protokoll, das auf 1 von 3 Optionen konfiguriert werden kann (Basic, Enhanced oder Vision)
+ Fernüberprüfungsfähig

Kommunikationsanschlüsse:
+ 1 serieller DB-9-Anschluss (RS-232-Anschluss zur LIS-Unterstützung)
+ 5 V 2.0/V 1.1 USB-Anschlüsse stehen zur Verfügung

Ressourcen


Logo Transfusion News
Transfusion News  

Online-Quelle für aktuelle Nachrichten zur Immunhämatologie, Transfusionsmedizin und verwandten Bereichen; enthält Videos, Presseartikel, Sondermeldungen und Expertenmeinungen


Die Gebrauchsanweisungen, Materialsicherheitsdatenblätter und andere technische Dokumente finden Sie unter Technische Dokumente